Seite wählen

Allgemeine Bedingungen

zum Partnerprogramm der Web24, Stand 27.11.2021


Zwischen der Web24 Consulting AVO UG (haftungsbeschränkt), vertreten durch die Geschäftsführerin Ingrida Sander

Kiefernweg 2, 65520 Bad Camberg

-nachfolgend Web24 Consulting genannt –

und

dem online angebundenen Vertriebspartner

– nachfolgend VP genannt-


Web24 Consulting ist ein unabhängiger Versicherungsmakler und eine Online Marketing Agentur, eingetragen im Handelsregister Limburg a.d.L., HRB 5472. Die Web24 Consulting bietet über das hauseigene Web24-Partnerprogramm Tippgebern und Vertriebspartnern die Möglichkeit an, neue Interessenten und Kontakte zu vermitteln mit dem Ziel aus den daraus unmittelbaren Abschlüssen Einnahmen zu erzielen. Dazu betreibt die Web24 eine Vielzahl an spezifischen Webseiten.

Für eine Zusammenarbeit gelten folgenden Nutzungsbedingungen, deren Anerkennung durch den VP unerlässliche Voraussetzung für die Zusammenarbeit ist. Mit der erfolgreich durchgeführten Anmeldung und der Nutzung des Partnerprogramm der Web24 Consulting erkennt der VP diese Nutzungsbedingungen und Informationen als gelesen an und akzeptiert diese.


1. Einverständniserklärung

Mit der erfolgreich durchgeführten Anmeldung zum Partnerprogramm erklärt der VP, dass er (sie) mind. 18 Jahre alt ist und diese Nutzungsbedingungen gelesen hat und diese akzeptiert. Der VP ist ausdrücklich mit der Zusendung VP-Newsletters einverstanden. Dieser enthält wichtige Informationen und Neuigkeiten. Er wird in regelmäßigen Abständen verschickt.


2. Datenschutz

Die Web24 Consulting weist ausdrücklich darauf hin, dass die eingegebenen persönlichen (Kunden-) Daten, insbesondere Name, Anschrift und E-Mail-Adresse dazu benutzt werden, die Kunden über die gewünschten Produkte und Leistungen sowie über ähnliche, für die Kunden interessante Produkte zu informieren. Die dazu von den Kunden benötigte Einwilligung erfolgt durch die Bestätigung der Eingaben mit „Absenden“. Der VP erklärt auch hier mit seiner Anmeldung zum Partnerprogramm sein Einverständnis mit dieser Vorgehensweise.

Kunden sowie Nutzer können eine abgegebene Einwilligung zur Weitergabe ihrer Daten durch eine Erklärung in Textform an Web24 Consulting, Kiefernweg 2, 6520 Bad Camberg widerrufen (Fax: 06483/2424909; E-Mail: info@web24-makler.de).

Dem VP werden von der Web24 Consulting keine personenbezogenen Daten zur Verfügung gestellt. Weiterhin hat der VP über das Web24-Partnerprogramm keinen Zugriff auf personenbezogene Daten. Hier finden Sie ausführliche, weiterer Informationen zu unseren Datenschutzbedingungen.


3. Schutz- und Urheberrechte

Die Inhalte und das Layout der Web24-Dienste und dieser Webseite sind mit Ausnahme solcher Inhalte, die vom VP erstellt wurden, für die Web24 Consulting oder ihre VP urheberrechtlich sowie durch weitere Schutzrechte geschützt. Der Gebrauch der geschützten Komponenten unterliegt daher dem geltenden Urheberrecht und ist ausschließlich im Rahmen der hier ausdrücklich eingeräumten Nutzungsrechte zulässig.


4. Haftung für die Inhalte von Webseiten

Der VP versichert, dass seine Seite/Domain, auf der sich Hinweise, Erläuterungen, Werbebanner oder Links zur Web24 Consulting befinden, alle rechtlich geforderten Daten/Komponenten aufweist (Impressum etc.) und weder gegen das deutsche Recht noch gegen die guten Sitten verstößt. Die Web24 Consulting gestattet keine Seiten/Domains mit pornografischen, gewaltverherrlichenden oder rechtsradikalen Inhalten.

Wir mögen keine Belästigung und legen großen Wert auf eine seriöse Zusammenarbeit! Achten Sie bei Ihrer werbenden Tätigkeit auf die Einhaltung der guten Sitten und der Netiquette.

  • Kein SPAM! Beim Versand von Mailings sind die gesetzlichen Anforderungen einzuhalten
  • Verboten ist Werbung auf Seiten die diese Inhalten enthalten oder assoziieren:
    • Pornographie oder Sex
    • Gewaltdarstellungen
    • Glücksspiel o.ä.
    • diskriminierende Darstellungen von Personen, radikale politische Meinungen
    • beleidigende, extremistische oder jugendgefährdende Inhalte
    • Verharmlosungen oder Verherrlichung von Drogen und Waffen
  • Verboten ist die Werbung mit Markenbegriffen
  • Verboten ist die Werbung unter Verwendung falscher oder irreführender Angaben
  • Verboten ist eine Bewerbung im Zusammenhang mit einem Incentive/Gutschein etc.
  • Verboten ist die Nutzung von Pop-Up Fenstern, Bannerfarmen, Click-Spamming , DDos-Attacken oder automatischen Klicks
  • Alle Klicks auf die beworbenen Seiten müssen manuell per Hand erfolgen von natürlichen Personen

Sind Sie sich nicht sicher, so können Sie im Zweifelsfall gern bei uns vorab anfragen. Wir führen regelmäßig Stichproben durch und tracken bei Verdacht die verweisenden URL´s. Sollten wir eine groben Verstoß feststellen, behalten wir uns die sofortige Kündigung der Vertriebspartnerschaft vor.

Dem VP ist es nicht gestattet, unlautere Werbung mit der Domain der Web24 Consulting zu betreiben (das sind falsche Versprechungen, Keywords, Webseitenbeschreibungen, aber auch Spams, Marken- und Titelschutzverletzungen). Für solche Verstöße behält sich die Web24 Consulting das Recht vor, sämtliche Partnerdaten zur Aufklärung eventueller Rechtsverletzungen an geschädigte Dritte oder deren Vertreter weiterzugeben.

Die Web24 Consulting haftet nicht für Form oder Inhalt von Webseiten des VP, auf denen sich Hinweise, Erläuterungen, Werbebanner oder Links zur Web24 Consulting befinden und distanziert sich hiermit ausdrücklich von sämtlichen Inhalten der Webseiten des VP. Jeder VP ist für diese Inhalte und Formen seiner Webseite selbst verantwortlich. Die Web24 Consulting behält sich das Recht vor, für den Fall, dass sie mit Form oder Inhalt der Webseite des VP nicht einverstanden ist, die VP-Verbindung mit sofortiger Wirkung zu kündigen und sämtliche rechtlichen und technischen Verbindungen zu diesem VP unverzüglich zu beenden.

Darüber hinaus stellt der VP die Web24 Consulting von allen Ansprüchen, Schäden und Kosten frei, die Dritte gegenüber der Web24 Consulting aufgrund von Verstößen gegen gesetzliche Bestimmungen oder diese Nutzungsbedingungen erheben (im Fall einer Außenhaftung als Mitstörer).

Im Falle eines Newsletter-Versands ist dieser ausschließlich an Empfängerlisten mit Double Opt-In-Adressen (DOI-Adressen) gestattet, d. h. der Empfänger muss das Einverständnis für den Empfang von E-Mail-Werbung ausdrücklich gegeben haben. Der VP hat sicherzustellen, dass im Zweifelsfall ein DOI-Nachweis vorgelegt werden kann. Jeder Newsletter muss ein vollständiges Impressum und einen Abmeldelink beinhalten.


5. Haftungsbeschränkung

Die Web24 Consulting übernimmt keine Haftung für den Verlust von Daten, die durch den Kunden oder den VP eingegeben worden sind.

Die Web24 Consulting haftet ausschließlich für vorsätzliches oder grob fahrlässiges Fehlverhalten sowie für Schäden, die durch die Verletzung vertragswesentlicher Pflichten entstanden sind, für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit, soweit diese nicht auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Jede Haftung ist auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt. Eine darüber hinaus gehende Haftung für Folgeschäden oder entgangenen Gewinn ist ausgeschlossen.

Die Web24 Consulting haftet nicht für die Erreichbarkeit der Web24-Webseiten im Internet sowie für Serverausfälle oder andere Ausfälle der Verbindungen zum Partnerprogramm. Des weiteren haftet Web24 Consulting nicht für die technische Verfügbarkeit der genutzten Plugins, Themes, Scripte, Quellcodes etc.  da diese von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden.


6. Vergütung von Anfragen/Provisionen

Der VP erhält für die Vermittlung von Kontakten, die zu einem unmittelbaren Vertragsabschluss in der angefragten Sparte und zu einer Vergütung des externen Produktanbieters an die Web24 führen, eine VP-Werbekostenvergütung ausgezahlt. Die Höhe der Vergütung ist u.a. abhängig vom vermittelten Produkt, dem Vertriebspartnerstatus und der erfolgten Vergütung des Produktgebers an die Web24. Darüber hinaus ist die Werbekostenvergütung von weiteren Faktoren  abhängig, wie Erstabschluss oder Folgeumsatz des Kunden, Online-Abschluss oder Abschluss mit persönlicher Beratung etc.. Hier finden Sie aktuellen Konditionen.

Sollte der Vertrag widerrufen und innerhalb der vertraglichen Laufzeit storniert werden und muss Web24 einen Teil der erhaltenen Vergütung zurückzahlen, so ist die erhaltene Vergütung vom VP anteilig an Web24 zurückzuzahlen. Sollten zu einem späteren Zeitpunkt außerhalb der Kundenschutzzeit ggf. weitere Verträge zwischen Web24 Consulting und dem Kunden zustande kommen, so hat der VP keinen Anspruch auf eine Vergütung.

Die VP-Werbekostenvergütungen sind Nettobeträge und werden bei MwSt.- Nachweis durch der VP zzgl. der aktuellen Umsatzsteuer ausgezahlt. Die Auszahlung an den VP erfolgt nach Erreichung der Mindestguthabenhöhe und nach Anforderung durch den VP auf ein deutsches Bankkonto des VP.

Besteht Unklarheit bzgl. der Vergütungshöhe, so kann sich der Vertriebspartner vorab bei der Web24 Consulting darüber informieren. Aus Datenschutzgründen erhält der Vertriebspartner keine Einzelaufstellung mit den jeweiligen Kundendaten. Im Einzelfall kann auf Anfrage eine anonymisierte Zusammenstellung des Vergütungsbetrages angefordert werden. Dafür fällt pro Vorgang eine Kostenpauschale von 50,- EUR an. Kleinstbeträge bei denen die erhaltene Provisionsnote unter 10,00 EUR ist, werden nicht vergütet.

6a. Stornogründe von Leads

Ist eine Vergütung pro Lead vereinbart, so sind damit nur ernsthafte Kontaktanfragen gemeint, die zu einer qualifizierten Beratung führen. Nicht vergütet- bzw. storniert werden Leads u.a. in diesen Fällen: Scherzanfragen; Fakeanfragen; Anfragen von Versicherungsvermittlern/-maklern; automatisiert erzeugten Leads; reine Infoanfragen; nicht versicherbare Anfragen; Interessent ist mehrfach nicht erreichbar (mind. 6 Anrufversuche an unterschiedlichen Tageszeiten; Email nach 10 Tagen nicht beantwortet); falsche Kontaktdaten; Anfrage wurde nicht durch den Kunden gestellt; Kunde lebt im Ausland; Kunde ist nicht geschäftsfähig; Kunde etc.. Die Aufzählung ist nicht abschließend. Sollte es trotzt einem der o.a. Leads-Stornogründe zum Abschluss kommen und ist eine Vergütung pro Sale vereinbart, so wird diese auch gezahlt. Bsp. Aufgrund einer Empfehlung durch einen Versicherungsvermittler (Einfirmenvertreter) kommt es zum Abschluss durch den Versicherungsmakler Web24 Consulting (mit einem Produkt/Versicherer) den der Einfirmenvertreter nicht selbst vermitteln kann.


7. Vergütung auf Teamumsatz

Gewinnt ein VP einen neuen VP – oder erhält er von Web24 einen neuen VP zugeschlüsselt – so erhält er für dessen Eigen- und Teamumsatz eine Overheadvergütung (Details hier im Affiliateportal). Diese zahlt Web24 auf freiwilliger Basis an Affiliates, Tippgeber und VPs mit den Standardkonditionen. Diese Regelung zum Teamumsatz betrifft keine Kooperationspartner mit separater Kooperationsvereinbarung (z.B. Finanzdienstleister oder Versicherungsmakler).

Die Overheadvergütung dient der Unterstützung aktiver Partner und der Förderung eines weiteren, breiten Teamaufbaus. Dieser Vergütungsbaustein soll die Wissensweitergabe im Team fördern und die Betreuung neuer Partner belohnen. Auf die freiwillige Zahlung einer Overheadvergütung für den Umsatz der Downline besteht auch bei wiederholter Zahlung kein Rechtsanspruch.

Produktionshalbjahr und Null-Umsetzer: Sollte ein VP den Hauptteil seiner Vergütung (mehr als 50%) nur aus einem einzigem Standbein (ein direkter Partner und dessen Team) erhalten, so erlischt zum nächsten 1. der Anspruch auf die Overheadvergütung. Der ehemals untergeordnete VP überholt in der Vertriebsstruktur den ehemals überordneten VP und wird nun vom nächsten, überordneten und aktivem Uplinepartner betreut. Dieser erhält ab diesem Zeitpunkt dann die Overheadvergütung.    

Wenn ein VP über einen Zeitraum von einem Kalenderhalbjahr keinen einzigen Umsatz über web24 realisiert und passiv ist, so erfolgt ebenfalls mit Ablauf des Halbjahres eine Änderung der Vertriebsstruktur. Der aktive VP aus der Downline überholt seinen VP in der Upline und wird vom nächst höheren aktiven VP betreut.   

Das Kalenderhalbjahr berücksichtig die Vergütungsmonate Januar-Juni und Juli bis Dezember.


8. Pflichten des VP

Die Tätigkeit des VP beschränkt sich ausschließlich darauf, Kontaktdaten von potentiellen Kunden mit deren Einverständnis an den Versicherungsmakler weiterzugeben bzw. dazu Internetmarketing zu betreiben. Er führt weder eine Versicherungsvermittlung (§ 34 d GewO) noch eine Beratung durch, es sei denn, er erfüllt selbst die gesetzlichen Anforderungen für eine Versicherungsvermittlung.

Alle aus dem Partnerprogramm erzielte Vergütungen, Gutscheine, Bonuszahlungen, Wettbewerbsreisen etc. sind durch den VP dem zuständigen Finanzamt mitzuteilen. Web24 Consulting übernimmt keine Pauschalversteuerung.

Die im Partnerprogramm angezeigten Klicks, Leads und Sales dienen lediglich der Statistik. Maßgeblich für einen Vergütungsanspruch sind die Voraussetzungen nach § 6.

Der VP kann auch außerhalb dieser Vereinbarung geschäftlich tätig sein. Es besteht keine Ausschließlichkeit, es ist nicht die Haupttätigkeit des VP. Es besteht weder einer Weisungsgebundenheit noch andere Merkmale einer abhängigen Beschäftigung.

Der VP verpflichte sich zur Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen, der Gewerbeordnung uns insbesondere zur Einhaltung der datenschutzrechlichen Bestimmungen (DSGVO, BDSG). Er muss insbesondere über alle betrieblichen und geschäftlichen Daten, über die er im Rahmen seiner Tätigkeit Kenntnis erlangt, Stillschweigen bewahren.

Zudem sind vertrauliche Daten, Informationen und Unterlagen so zu schützen, dass unbefugte Dritte keine Einsicht nehmen können bzw. keinen Zugriff haben. Diese Pflichten sind auch nach Beendigung dieser Vereinbarung einzuhalten. Der VP muss sich bei einer Offline-Vermarktung vom potentiellen Kunden eine Einverständniserklärung zur Weitergabe von dessen personenbezogenen Daten geben lassen.

Änderungen der Stammdaten (Adresse, Bankdaten etc.) teilt der VP unverzüglich der Web24 mit.


9. Bedingungen für die VP-Webseiten

Die Bewerbung von Anfragen und Versicherungsvergleichen sowie alle Hinweise auf die Web24 Consulting und/oder ihre Dienstleistungen dürfen nicht in Zusammenhang mit irgendeiner Art von Gewinnspielen stehen.

Der VP verpflichtet sich, die durch die Web24 Consulting zur Verfügung gestellten und freigegebenen Werbemittel (Banner, Slogans, Grafiken, Texte etc.) ausschließlich zur Bewerbung des Web24-Partnerprogramms zu verwenden.

Diese Werbemittel dürfen weder verändert, noch für andere Partnerprogramme oder andere Werbeleistungen benutzt werden.

Setzt der VP eigene Werbemittel ein, so stellt er sicher, das diese alle rechtlichen Anforderungen entsprechen. Für evtl. Schadensersatzansprüchen haftet er selbst.

Bei Beendigung des Vertriebspartnerverhältnisses verpflichtet sich der VP, die Werbemittel nicht weiter zu verwenden und sie komplett von seiner Web-Seite im Internet zu entfernen.

Sofern der VP zum Marketing Cashback-Aktionen, Gutschein-Aktionen o.ä. Marketingmaßnahmen durchführt, so haftet ausschließlich der VP dafür. Die Web24 Consulting hat im Rahmen der Einlösung weder die Leistungen gegenüber dem Kunden zu erbringen, noch haftet die Web24 Consulting für eine ordnungsgemäße Erbringung der Leistungen durch den Drittanbieter.

Wenn der VP Search Marketing (z.B. Google Google Ads) mit direkter Weiterleitung der Anzeige auf Web24-Websites schalten möchte, bedarf dies der vorherigen schriftliche Anmeldung und Bestätigung durch Web24 Consulting.


10. Miete von VP-Webseiten

Der Vertriebspartner hat die Möglichkeit Web24-Partnerseiten kostenfrei zu nutzen oder kostenpflichtig zu mieten. Diese sind auf Wunsch auch unter einer eigenständigen Domain erreichbar. Diese Partnerseiten werden von Web24 erstellt und sind identisch mit den Vorlagen. Die Abschluss-/Affiliatelinks werden von Web24 durch die entsprechenden persönlichen Partnerlinks unseres Partnerprogrammes ersetzt. So kann jeder Abschluss eindeutig dem Vertriebspartner zugeordnet werden.

Diese Webseiten werden während der Mietdauer von Web24 zur Verfügung gestellt und regelmäßig technisch gewartet. Die Registrierung der Domain und des Hosting erfolgt im Namen und auf Rechnung von Web24. Der Vertriebspartner kann den Mietvertrag jederzeit kündigen. Mit Kündigung erlischt das Nutzungsrecht der Website und der Domain.


11. Dauer und Kündigung der Vereinbarung

Die Vereinbarung wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Die Web24 Consulting hat das Recht, Bewerbungen zum Partnerprogramm ohne jegliche Begründung abzulehnen. Ein bestehender Vertrag zum Partnerprogramm kann von beiden Vertragsparteien ohne Angabe von Gründen innerhalb eines Werktages gekündigt werden, insbesondere bei einem Verstoß gegen diese Nutzungsbedingungen

Bei einer Inaktivität des Vertriebspartners endet die Zusammenarbeit automatisch, ohne das es einer schriftlichen Kündigung bedarf. Der Anspruch auf jegliche Vergütung endet zeitgleich. Inaktivität des Vertriebspartners liegt vor, wenn über einen Zeitraum von 12 Monaten kein neuer Interessent vermittelt wurde, der zu einem Neuabschluss führte.

Nach Ende der Zusammenarbeit ist der VP verpflichtet, unverzüglich alle Links und Werbemittel der Web24 Consulting aus seinen Webseiten zu entfernen und diese nicht weiter zu verwenden.

Die bei der Anmeldung vom VP angegebenen Daten bleiben bestehen. Daten bezogen auf einen über den VP erfolgreich getätigten Vertragsabschluss werden in Folge dessen u. a. diese Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von möglichen Rechtsansprüchen in „gesperrter“ Form (hier: begrifflich im Sinne des Art. 4 Nr. 3 DSGVO) durch uns vorgehalten, solange entsprechende gesetzliche und/oder vertragliche Fristen zur Aufbewahrung greifen.


12. Schadensersatz / Vertragsstrafe

Bei Verstößen gegen diese Bedingungen ist die Web24 Consulting berechtigt, sofort Schadenersatzansprüche geltend zu machen. Darüber hinaus verpflichtet sich der VP, bei einem Verstoß gegen die hier vorliegenden Bedingungen für den entstandenen Schaden aufzukommen. Auch ohne detaillierten Schadensnachweis hat der VP einen Geldbetrag von mindestes 500,00 (Fünfhundert Euro) an die Web24 Consulting zu zahlen.


13. Beschwerdemanagement

Wir haben den Anspruch, unsere Kunden stets mit bedarfsgerechten Produkten und Dienstleistungen zu versorgen. Sollten es wider Erwartungen zu einer Beschwerde kommen, so haben wir dafür ein offenes Ohr.

Ihre Beschwerde können Sie direkt über unser Ticketsystem, telefonisch bei unserem Support-Team, per E-Mail an info@web24-makler.de einreichen oder per Post senden an: Web24 Consulting, Kiefernweg 2, 65520 Bad Camberg

Telefon: 06483/2424-900, Fax: 06483/2424-909


14. Schlussbestimmungen

Sollte eine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden, bleiben die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder auch abtrennbarer Teile der unwirksamen Bestimmung davon unberührt. Anstelle der unwirksamen Teile gilt eine solche Regelung als vereinbart, die im Rahmen des rechtlich zulässigen Sinns und Zweck der unwirksamen Bestimmung sowie den Interessen der Beteiligten am nächsten kommt. Diese Vorgehensweise gilt auch für eventuelle Regelungslücken in diesen Nutzungsbedingungen.

Das durch diese Nutzungsbedingungen geregelte Nutzungsverhältnis unterliegt ausschließlich dem deutschen Recht. Leistungs- und Erfüllungsort ist Bad Camberg. Als Gerichtsstand wird, sofern der VP Kaufmann, ebenfalls Limburg a.d.L. vereinbart.

Die Web24 Consulting behält sich vor, diese Nutzungsbedingungen neu zu regeln, zu ändern oder zu ergänzen. Alle VP sind daher verpflichtet, diese Nutzungsbedingungen regelmäßig auf Neuerungen und Änderungen zu überprüfen. Eventuell geänderte Bedingungen treten mit ihrer Veröffentlichung durch die Web24 Consulting bzw. mit der nächsten Inanspruchnahme durch den VP in Kraft.

Ansprüche aus dieser Vereinbarung sind nicht übertragbar und nicht verpfändbar.

Mit der Online-Registrierung hat der VP diese Vereinbarung verbindlich anerkannt.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Wir sind bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.